Ausstellung zeigt Bienen glasklar

Glas und Bienen – wie passt das zusammen? Neben dem Glas Honig gibt es viele weitere Berührungspunkte, die das Wertheimer Glasmuseum in seiner neuen Ausstellung über Bienen beleuchtet.

Bienen im Glasmuseum Wertheim
Bienen im Glasmuseum Wertheim © Naturkundemuseum Luxemburg/HOBOS.de

Ausstellung zeigt Bienen glasklar Elf Infokästen geben Einblicke in die Bienenwelt und zeigen Zusammenhänge zum Werkstoff Glas auf. Da wäre zum Beispiel das Honigglas. Bienenhonig zählt zu den beliebtesten Naturprodukten und ist vom Frühstückstisch nicht wegzudenken. Für ein 500 g-Glas Blütenhonig unternehmen Bienen bis zu 40.000 Sammelflüge und besuchen dabei bis zu 7 Millionen Blüten. Doch nicht nur die Imkerei, sondern auch die moderne Bienenforschung setzt bei ihren Instrumenten auf den Werkstoff Glas, so das HOBOS-Schulprojekt des HOBOS-Teams: Kameras, Mikroskop und Endoskop helfen bei der Erforschung der Honigbienen. Über www.hobos.de ermöglicht HOBOS Schülern einen Live-Zugang zu verschiedenen Völkern.

„Während der Ausstellung lässt sich das Verhalten der Honigbienen aus verschiedenen Perspektiven und über zahlreiche Messwerte vor Ort online studieren. Dank der optischen Lichtleitglasfaser der Webkamera können die Ausstellungsbesucher am Internet-Platz in zwei echte Bienenstöcke schauen“, so Marianne Tazlari, Leiterin des Wertheimer Glasmuseums. Im Hof des Glasmuseums stellt der Wertheimer Imkerverein zudem bei geeigneter Witterung einen Lebend-Bienenstock mit nahezu 2.000 Bienen auf. Der Beobachtungsstock bringt wiederum über den Werkstoff Glas, hier in Form einer Glasscheibe, Licht in das Dunkel des Bienenstocks.

Und mittels der umgehängten Glasprismen-Linse können die Museumsbesucher selbst zu Forschern werden und erfahren, wie und was eine Biene sieht. Wie sieht zum Beispiel eine Butterblume aus Menschensicht und wie aus Bienensicht aus? Ab dem 13. März findet die Ausstellung „Faszination Bienen – glasklar und stockdunkel“ im Glasmuseum Wertheim statt und wird in Kooperation mit dem HOBOS-Projekt der Universität Würzburg und dem Imkerverein Wertheim durchgeführt. Die Ausstellung richtet sich an Familien und Schulklassen der dritten bis zehnten Jahrgangsstufe. Anmeldung: Tel. 09342-6866 oder info@glasmuseum-wertheim.de.

Quelle:
PM http://www.hobos.de Ausstellung zeigt Bienen glasklar