Bienendiebstahl in Herzogtum Lauenburg/ Schleswig Holstein

Wer kann Imker Thore Dammann zweckdienliche Hinweise geben? Er hat seit einiger Zeit große Probleme mit Diebstählen von Bienenvölkern.

Die gestohlen beiden Miniplus-Beuten standen neben den baugeleichen auf dieser Palette.
Die gestohlen beiden Miniplus-Beuten standen neben den baugeleichen auf dieser Palette. © Thore Dammann

Gestohlen wurden zwei Miniplus-Beuten mit jeweils mit 3 Zargen, Boden, Deckel und Futterzarge. Und zwar zwischen dem 11. 03. und 17. 03. von einem Bienenstand an der Verbindungsstraße von Büchen nach Witzeeze. Sie standen auf der abgebildeten Palette neben den beiden anderen. Da die Beuten recht auffällig bemalt sind, besteht die Chance, dass sie erkannt werden.   Weiterhin wurden Thore Damman im März auf einem Bienenstand in Lütau aus einem Volk auch Waben gestohlen und es wurde versucht weitere Beuten zu entwenden. Während des Diebstahls bemerkte der Dieb, dass er von einer Wildkamera fotografiert wurde. Daraufhin fuhr er weg und holte eine lange Leiter und stahl die Kamera aus 4,5 m Höhe.
In beiden Fällen wurde Anzeige erstattet und Stände mit Funkkameras ausgestattet, die die Bilder sofort weitersenden! Zusätzlich werden ab sofort alle Zargen und Rähmchen mit meinem Namen gebrannt.   Hinweise an: info@bienenschaeferei.de   In der Lokalzeitung „Lübecker Nachrichten“ erschien der Bericht:
Dreister Dieb stiehlt immer wieder Bienenstöcke in Witzeeze
js