Bienenflug in Superzeitlupe

Bienen-Gesumme und -Gebrumme: Was in Echtzeit kaum wahrnehmbar ist, entpuppt sich in der Zeitlupe als Schwerstarbeit.

Bienen können auf ihrem Flug als zusätzliche Last fast ihr eigenes Körpergewicht mitnehmen. Ihre Flügel schlagen dabei zwischen 100 und 260 mal pro Sekunde. Zu schnell für unsere Augen, um Details der Flügel und ihrer Bewegung zu erkennen. An der Universität Wageningen in den Niederlanden haben die beiden Filmer Emile van Wijk und Joris Schaap mit Hilfe einer Hochgeschwindigkeitskamera den Flügelschlag visuell sehr stark verlangsamt.  

Zum Video

Zum Video einfach hier oder aufs Bild klicken
  Eine echte Flugzeit von 0,6 Sekunden wird auf eineinhalb Minuten verlangsamt – pro Sekunde macht die Kamera 3.000 Aufnahmen!   
                  Das Ergebnis ist sensationell anzuschauen – Bienen, die sich von Blüten abheben, offensichtlich schwer beladen mit Nektar, die volle Kraft in die Flügelschläge gelegt. Deutlich sieht man, wie sich die Neigung der Flügel zwischen der Vorwärts- und der Rückwärtsbewegung, zwischen dem Auftrieb und dem Vortrieb unterscheidet.Welche Anstrengung für die kleinen Bienen, welche große Leistung! gbr
Ein weiteres Video zeigt noch mehr Flugsituationen: http://vimeo.com/34635060