Biogartenmessen 2015

Drei Mal in Deutschland, einmalig im Thema, denn ökologisches Leben im Garten ist Vielfalt im Garten. Garten funktioniert nur mit der Natur und es hängt von jedem ab, wie viel Natur er im eigenen Garten zulässt.

Rosenpracht
Rosenpracht © Ruf

Mit der bundesweit einzigen Gartenmesse mit ausschließlich zertifizierten Biogärtnern gilt es, das bedeutende Thema Biogarten weiter zu tragen, so der Veranstalter. Der Biogartenmarkt in Deutschland sei über die Verbände Bioland, Demeter und Naturland organisiert, die dem ökologischen Landbau ihre spezifischen Inhalte geben. Mit einer Pressekampagne sind Bio-Gartenbaubetriebe, Saatguthersteller und Firmen, die sich der ökologischen Gartenpflege verpflichtet haben, zur zweiten Runde Biogartenmesse in Deutschland eingeladen. Man möchte die ökologischen Bestrebungen in Deutschland erfolgreich in die Gartenwirklichkeit umsetzen.

2015 treffen sich Biogärtnereien der ganzen Bundesrepublik zu drei Biogartenmessen, breiten duftend blühende Kräuter und bunte, farbenfrohe Pflanzen aus. Sie bieten, was Gartenfreunde begeistert, in bester Bio-Qualität. Zum Beispiel Rosen, einheimische Wildkräuter und mediterrane Kübelpflanzen, Stauden und Saatgut; dazu hochwertiges Werkzeug und Produkte zur nachhaltigen Gartenpflege. Veranstaltungsorte werden Kerpen bei Köln (25./26. April), Schwäbisch Gmünd (13./14. Juni) und Wiesbaden (22./23. August) sein.

Weitere Angaben auf der Homepage des Veranstalters http://www.biogarten-messe.de/

gbr