Blühender Naturpark Südschwarzwald

Die Gemeinden und die Landschaft sollen bunter und artenreicher, die heimischen Blütenpflanzen sollen gefördert werden. Infoveranstaltung am 5. November.

Naturpark Südschwarzwald
© Naturpark Südschwarzwald

Bisher haben rund 40 Gemeinden Maßnahmen zum Blühenden Naturpark Südschwarzwald umgesetzt. Man kann Saatmischungen auf innerörtlichen Flächen wie Verkehrsinseln, Straßenrandstreifen oder im Bereich der Ortseingänge ausbringen. Auch Beete sind geeignet, die bisher pflegeaufwändig mit Wechselflor bepflanzt wurden (zum Beispiel in Kurparks). Nicht zuletzt können auch Gewerbeflächen und Firmenareale in Kooperation mit ortsansässigen Betrieben einbezogen werden. Sicherlich finden sich in jeder Gemeinde solche Flächen.

Nun will man das kommende Jahr planen, Gemeinden und Organisationen, die neu dazukommen, sollen einbezogen werden. Man will wieder Saatgut zentral beschaffen, das dann an die Gemeinden abgegeben wird. Und es sollen standortangepasste Saatmischungen verwendet werden mit überwiegend heimischen Pflanzenarten, die ein- oder mehrjährig sind.

Infoveranstaltung Blühender Naturpark am Mittwoch, 5. November 2014 von 14.00 bis 16.00 Uhr im Haus der Natur, Dr.-Pilet-Spur 4, 79868 Feldberg.

Quelle: Pressemitteilung am 21. 10. 2014

Mehr:
http://www.naturpark-suedschwarzwald.de/
Naturpark Südschwarzwald – Eine Region gestaltet ihre Zukunft.

gbr