Europäischer Bienenpreis 2014 geht nach Bayern

„Es ist ein bewegender Moment, den Landwirten aus meiner Heimat den diesjährigen Europäischen Bienenpreis 2014 in Brüssel für eine wichtige Aktion „Blühende Rahmen um Maisfelder“ zu übergeben“, so der bayerische Europaabgeordnete Albert Deß.

Übergabe des Bee Award 2014
Übergabe des Bee Award 2014 © Büro Deß

Er ist agrarpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion. Der European Bee Award 2014 geht an den Präsidenten des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl für das bayerische Projekt „Blühende Rahmen“.

Dieses für unsere Umwelt und Gesellschaft wertvolle Projekt ist auf Initiative des Bayerischen Bauernverbands und des Landesverbandes Bayerischer Imker, mit Unterstützung von BayWa und BSV-Saaten entstanden. „Über 500 Landwirte in Bayern haben mit ihrer Teilnahme an diesem Projekt dafür gesorgt, dass schöne Blühstreifen am Feldrand und ein Lebensraum für Bienen und Wildtiere entstanden ist“, so Albert Deß.

Auch in diesem Jahr haben zahlreiche Landwirte an der Aktion „Blühende Rahmen“ teilgenommen und blühende Streifen um ihre Felder angelegt. Über 500 km Blühstreifen in Bayern sind dadurch entstanden. Das erfolgreiche Projekt ist sehr beliebt – bei Bevölkerung, Landwirten, Jägern und Imkern.

Die Bayerische Regierung will das Blühstreifen-Programm ab 2015 auch im Rahmen vom KULAP (Kulturlandschaftsprogramm) zu unterstützen. „Es bleibt nur zu hoffen, dass die EU-Kommission so schnell wie möglich die bayerischen Umweltprogramme genehmigen wird“, so Albert Deß abschließend.     Quelle: PM von Natalya Salamakha, Parlamentarische Referentin von Albert Deß, MdEP   gbr