Garantiert bienenfreundlich

„Certified Bee Friendly“ nennt der Europäische Berufsimkerverband sein neues Siegel. Gerade wurde es der Milchvermarktung MVS „sternenfair“ verliehen.


Wiesen und Weiden bilden ein intaktes Ökosystem, heißt es bei der MVS. Ein kleines, aber bedeutendes Nutztier darin ist die Biene. Das Überleben der Bienen wird in Monokulturen und durch bestimmte Insektizide immer schwieriger. Die Milchbauern bewirtschaften ihr Acker- und Grünland so, dass Bienen gezielt gefördert werden. Sie behandeln ihre Flächen nicht mit bienenschädlichen Pestiziden und mähen während der Bienenflugzeit (etwa zwischen 9 Uhr und 17 Uhr) gar nicht oder nur mit verringerter Fahrgeschwindigkeit.   „Unsere fünf Milchsterne stehen für einen verantwortungsvollen Umgang mit allen Beteiligten der Wertschöpfungskette: der Natur, den Tieren, den Landwirten bis hin zu den Verbrauchern“, ist das Leitmotiv bei der MVS.     Das bedeutet Umweltschutz durch sinnvolle Nutzung und langfristige Erhaltung der Ressourcen. Nachhaltigkeit entsteht durch das harmonische Zusammenspiel umweltbezogener, wirtschaftlicher und sozialer Faktoren. Eine wiederkäuergerechte Fütterung lässt die Kühe länger leben, sie kalben öfter und sind gesünder. Der faire Milchpreis, den die Bauern bekommen, liegt derzeit bei 40 Cent pro Liter. Nur so können die Landwirte weiterhin die ländliche Struktur und unsere Kulturlandschaft erhalten und die Höfe noch an die nächste Generation weitergeben.     Auf der Festveranstaltung am 14. August sprach Dr. Daniel Weiß, Experte für Tierhaltung und Lebensmittelqualität von der TU in Weihenstephan. Walter Haefeker, Präsident des Europäischen Berufsimkerverbandes, hatte im Vorfeld die besten sternenfair-Landwirte besucht. Und Manfred Hederer, Vorstand des Deutschen Berufs- und Erwerbsimkerbundes, dankte allen sternenfair-Landwirten für ihre gute Arbeit. gbr
  Quelle: PM MVS Milchvermarktung       Foto: Die Sieger mit Ehrengästen, o. v. li.: Spitzenreiter Josef Halder, Manfred Hederer (DBIB), Walter Haefeker (EPBA), Dr. Daniel Weiß, Andreas Böck, Josef Melf, Bernhard Martin, Geschäftsführer der MVS Jakob Niedermaier. U. v. li.: Renate Halder, Christine Böck, Gabriele Melf, Panja Martin, Franz Giselbrecht.