Honigrefraktometer liefern nicht immer exakte Werte!
So messen Sie richtig

Refraktometer lassen sich mit Nelkenöl und einem Glaskörper kalibieren. Foto: J. Schwenkel
Refraktometer lassen sich mit Nelkenöl und einem Glaskörper kalibrieren. Foto: J. Schwenkel

Ist Ihnen das auch schon passiert? Sie messen mit Ihrem Refraktometer 17 % Wassergehalt, doch die D.I.B.-Honigkontrolle oder eine selbst veranlasste Analyse  weisen 18 % aus. Wie kann das sein? Was kann man tun?

Der Maschinenbauingenieur Stefan Menzinger hat sich eingehend mit dieser Problematik befasst und schildert unserem Redakteur Werner Bader im Interview – nachzulesen in unserer Novemberausgabe (16-11_s23-25_Refraktometer-justieren), was seine Tests diverser Refraktometer ergeben haben, worauf man beim Kauf achten muss und wie man auch ein nicht exakt messendes Gerät justieren kann. In einem Folgebeitrag im Dezemberheft (16-12_s10-12_Refraktometer-messen) erläutert Menzinger, wie man selbst fehlerhafte Geräte nutzen kann und was grundsätzlich bei der Bestimmung des Wassergehalts von Honig zu beachten ist.

Um das Justieren eines Refraktometers sowie das Messen des Wassergehalts von Honig praktisch noch besser nachvollziehbar zu machen, hat Werner Bader außerdem zwei Videos gedreht, in welchen beide Vorgänge von Stefan Menzinger Schritt für Schritt erklärt werden.

 

Justieren des Refraktometers

 

Messen des Wassergehalts im Honig

 

 

Testen Sie ein Probeabo