Imkerverband Neuseeland: 100 Jahre jung

Der neuseeländische Imkerverband NBA feiert in diesen Tagen sein Jubiläum des hundertjährigen Bestehens. Aus diesem Anlass hat die neuseeländische Post eine Briefmarkenserie mit Bienen- und Imkermotiven herausgebracht.

Wie New Zealand Post am 2. Juli 2013 schreibt, tragen die hart arbeitenden Bienen fünf Milliarden Dollar zum Nationaleinkommen Neuseelands bei. Dies durch die Bestäubungsleistungen bei wichtigen Kulturen und durch die vielen Bienenprodukte selbst, an erster Stelle der stark nachgefragte und teuer gehandelte Manukahonig. Die gesamte Honigproduktion Neuseelands beträgt laut NBA rund 12.000 Tonnen pro Jahr, bei 23.000 Imkern mit 400.000 Völkern.     Der Sprecher der neuseeländischen Post, Simon Allison, sagte, dass die ersten Honigbienenvölker Neuseelands im Jahre 1839 aus Europa eingeführt wurden – von einer Frau. Ihr Name war Mary Bumby. Vermutlich kam sie als Missionarin.     Die fünf gummierten Briefmarken sind ab dem 3. Juli 2013 auch als Sammlerstücke auf Kleinbogen verfügbar, sowie als Ersttagsbriefe und in einer besonderen Geschenkpackung: http://stamps.nzpost.co.nz/new-zealand/2013/honey-bees     Hier geht’s zur National Beekeepers‘ Association of New Zealand: http://nba.org.nz/     Quelle: http://www.nzpost.co.nz/about-us/media-centre/media-release/praise-bee-industrious-insects-get-stamp-of-approval  gbr