Mexiko größter Honiglieferant Deutschlands

83.000 Tonnen Honig im Wert von 235 Millionen Euro wurden im Jahr 2014 nach Deutschland eingeführt. Dazu kommt die Eigenerzeugung deutscher Imker von 18.452 Tonnen.

Dies gaben das Statistische Bundesamt (Destatis) Wiesbaden und der Deutsche Imkerbund bekannt. Mexiko als wichtigster Honiglieferant steuerte 15.400 Tonnen Honig zum Import bei und lag damit an der Spitze der Lieferländer. Mit weitem Abstand folgten die Ukraine mit 7.600 Tonnen, China mit 7.400 Tonnen und Argentinien mit 5.400 Tonnen.

Aus Deutschland exportiert wurden im Jahr 2014 rund 22.500 Tonnen Honig, oft auch in verarbeiteter Form. Diese Menge ist größer als die Honigernte deutscher Imker. Nach Angaben des Deutschen Imkerbunds lag 2014 die Jahresernte bei 18.452 Tonnen, das entspricht weniger als einem Fünftel des deutschen Honigmarkts.   Gilbert Brockmann

Quellen: PM Destatis Peter Kohorst, www.destatis.de/kontakt
Deutscher Imkerbund, Petra Friedrich www.deutscherimkerbund.de