MINT-Schulpreis für „Lauschangriff“

„Bienen sind interessanter als einfach nur irgendwelche langweiligen Text zu lesen“, sagt ein Schüler im aktuellen Video von Hobos*. Er gehört zur Klasse des Biologielehrers Christoph Bauer, der in seinem Unterricht via Internet die Lehrplattform über Honigbienen von Professor Jürgen Tautz nutzt.

  Dafür haben beide den zweiten Platz beim „MINT von morgen-Schulpreis“ belegt, der mit zweitausend Euro dotiert ist. MINT bedeutet als Abkürzung: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik und fasst als Schlagwort diese Unterrichts- und Studienfächer zusammen.   In der Bewertung der Preisjury heißt es: „Professor Tautz hat mit „Honey Bee Online Studies (HOBOS)“ ein umfangreiches Portal zur Erforschung von Honigbienen erstellt, das über verschiedene Kameras und Sensoren das Treiben im Bienenstock in Echtzeit darstellt. Lehrer Christoph Bauer entwickelte überzeugende Unterrichtseinheiten für die Mittelstufe, mit denen die Schülerinnen und Schüler die Daten von HOBOS auswerten.“     *www.youtube.com/watch?v=Adw9jjDJLsU
  gbr   Quelle und weitere Infos: http://www.hobos.de/de/lehrer-schueler/aktuelles/news/article/schulpreis-wuerdigt-hobos.html?tx_ttnews[backPid]=54&cHash=39ba3dc1b59d9599456f8ecd8fc21b13