Pollenformen online

Aus Italien gibt es eine Internetseite für die Palynologie, die Pollenanalyse. Ausgestattet mit mikroskopischen Fotos einzelner Pollen sowie Pflanzenprofilen, wird die Pollen-Atlas Webseite ständig aktualisiert. Betreiber ist die staatliche Bienenforschung CREA, die Sprache ist englisch.

www.pollenatlas.net
www.pollenatlas.net

Mit dem Start der Seite http://www.pollenatlas.net/ sieht man links verschiedene Pollen durchlaufen. Wenn man mit dem Mauszeiger ins Bild geht, bleibt diese sogenannte Slideshow stehen und man kann die Einzelansicht in Ruhe betrachten. In der Menüleiste oben ruft man einzelne Pollenprofile auf. Rechts neben dem Pollenfoto stehen jeweils einige taxonomische Angaben zur Einordnung. Über die Menüleiste kann man auch Pflanzenprofile aufrufen. Unter Pollen&Honey findet man fünf Sortenhonige (Kastanie, Honigtau, Linde, Robinie, Löwenzahn) der Region Emilia-Romagna in Italien charakterisiert und mit allen Begleitpollen beschrieben.

Die Pollen auf der Website sind durch das Sammeln der Blüten der Pflanzen kurz vor der Blüte gewonnen und in ihrem natürlichen Zustand fotografiert worden, ohne einer Behandlung unterzogen worden zu sein. Die Webseite dürfte für Labore interessant sein, aber auch manche Imker pflegen die Kunst der Mikroskopie und Pollenanalyse und können die angebotenen Informationen nutzen. Gepflegt wird bei CREA auch die Melissopalynologie, die Untersuchung von Pollen aus Honigen zur Herkunftsbestimmung von Honig. Diese Methode geht bis auf Prof. Ludwig Armbruster in Berlin und Prof. Enoch Zander in Erlangen zurück.   gbr