Rapunzel Naturkost verbindet Natur und Kunst

Einweihung einer Figurenbeute auf dem Betriebsgelände

Schwarm beim Einlaufen in die von der Bildhauerin Birgit Jönsson geschnitzte Klotzbeute "Rapunzel".
Schwarm beim Einlaufen in die von der Bildhauerin Birgit Jönsson geschnitzte Klotzbeute „Rapunzel“. © RAPUNZEL NATURKOST GmbH

Die Einweihung Figurenbeuten in Form einer Rapunzel auf dem Turm findet am Mittwoch, 3. Juni 2015, um 17 Uhr auf dem Firmengelände des Naturkostherstellers in Legau/Allgäu statt. Ein Schwarm der betriebseigenen Bienen wurde in der zweiten Mai-Woche in den Hohlraum dieser Holzskulptur einlogiert. Bienen sieht der Bio-Pionier nicht nur als Botschafter für Biodiversität und gegen Gentechnik, sondern auch als wichtigsten Bestäuber für einen Großteil unserer Nahrung.

Auf dem Rapunzel Firmengelände in Legau summt es schon seit 2013. Inzwischen fünf Betriebs-Bienenvölker werden von 16 Rapunzel Mitarbeitern in ihrer Freizeit extensiv betreut. Dabei gehen Faszination, abteilungsübergreifendes Teamwork, geselliges Beisammensein und nicht zuletzt das Engagement für den Lebensraum der wichtigen Bestäuber Hand in Hand.

Mehr Informationen unter www.rapunzel.de/bienen