Schüler-Bienenteam ausgezeichnet

Das Bienenteam des Schülerforschungszentrums Nordhessen (SFN) gewinnt den „WWF Galileo Green Youngster Award“ 2017.

KM-HP-SFN-1
Die Sieger des Wettbewerbs mit ihrem Bienenvolk. Foto: SNF

Eine Fachjury hat im Herbst 2016 bundesweit unter allen eingesandten Projekten die bundesweit zehn besten Projekte für den Green Youngster Award 2017 nominiert. Nun wurde abgestimmt und unser Bienenteam hat klar den weltweit größten Nachwuchs-Umweltpreis gewonnen! Das Projekt lautet „Bienensterben“, mit den 15-17-jährigen Schülern Niklas Binder, Maximilian Görlitz, Jakob Ruckel, Carl-Moritz Köpp, Alexander Popov. Auf einer großen, im Fernsehen live übertragenen Gala-Show wird ihnen am 12. Mai 2017 der Preis überreicht werden.

 

KM-HP-SFN-2
Stadtimker Victor Hernandez half beim Einschlagen des Kunstschwarms. Foto: SNF

Vor einem Jahr haben sie, unterstützt vom Kasseler Stadtimker Victor Hernandez und finanziert von den Sponsoren des SFN, auf dem Freigelände des SFN einen Bienenstock aufgebaut und seitdem in vielfältiger Weise die Reaktionen der Bienen beobachtet und dokumentiert. Hierzu begründet das Team: „Viele Faktoren führen zum Bienensterben, wie zum Beispiel Insektizide und Parasiten. Handystrahlung könnte ein weiterer Grund des Bienensterbens sein. Wir wollen herausfinden, wie bedeutsam Handystrahlung für das Problem des Bienensterbens ist, indem wir Parameter wie zum Beispiel die Lautstärke des Summens der Bienen messen. Weiterhin wollen wir in unseren Experimenten Langzeitmessungen durchführen.“

Die Schüler statteten für das Experiment einen Bienenstock mit Infrarot-Kameras und mit einem eigens konstruierten System von Licht-Sensoren aus. Dadurch können sie Lautstärke, Temperatur und das Verhalten der Insekten vor und während der Nutzung eines Handys exakt bemessen.

Auf der Homepage findet man aktuelle Informationen und einen ausführlichen Bericht. Und es gibt auch eine englischsprachige Homepage.

 

Quelle: PM am 9. Februar 2017