Schweiz: Plötzliches massives Bienensterben

Seit Samstagmorgen tritt im Raum Grosshöchstetten-Zäziwil-Mirchel ein plötzliches und massives Bienensterben auf. Vor den Bienenkästen und auf den Flugbrettern finden sich massenhaft tote oder sterbende erwachsene Bienen und ausgeräumte Brut.

Wie das Online-Portal auf der Webseite berichtet, sind 25 Bienenstände mit 130 Bienenvölkern betroffen. Das erklärt der Präsident des Bienenzüchtervereins Zäziwil, Walter Leuenberger.   Bern-Ost zitiert den Imker Hans Rudolf Rettenmund: „Es tötete sie kehrichtschaufelweise."     Die Bienen werden durch den Bienengesundheitsdienst und dem Pflanzenschutzdienst untersucht. Ein Ergebnis wird in zwei Wochen erwartet.     Einen anschaulichen Bericht gibt es auch in diesem Film http://www.telebaern.tv/140428-news.html zwischen Minute 3:30 und 5:30.     Quelle: www.bern-ost.ch   gbr