Sinnvoll schenken: einen kompletten Bienenstock

Spenden für einen guten Zweck einmal anders, das verspricht das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz (HEKS). Denn man kann sich aussuchen, ob man zwanzig Hühner, eine Geiß, sauberes Trinkwasser oder ein Bienenvolk spendet.

© HEKS
© HEKS

Jedes der vierzig Angebote hat seinen eigenen Preis, die Bienen zum Beispiel kosten den Spender 52 Euro. HEKS sorgt durch seinen engen Kontakt zu Partnerorganisationen vor Ort dafür, dass die Hilfe ganz konkret bei den Bedürftigen ankommt, die besagten Bienen unterstützen Imker/innen in Simbabwe. Dort beträgt die Arbeitslosenquote über 80%. Oft kann man nicht mehr aus den Äckern gewinnen, als man selbst zum Essen braucht. HEKS bildet die Menschen in den Dörfern in Bienenhaltung aus, als Starthilfe bekommen sie einen Bienenstock.

Das Hilfswerk bekämpft Ursachen der Armut und ermöglicht den Menschen Zugang zu lebenswichtigen Ressourcen wie Land, Wasser, Nahrung und Bildung. HEKS wehrt sich gegen Ausbeutung und hilft Unterdrückten, sich zu organisieren und ihre Rechte einzufordern. Das Ziel ist ein selbstbestimmtes Leben in Würde für alle Menschen, ganz gleich, welcher Volksgruppe oder Religion sie angehören. Schwerpunkte sind die Entwicklung ländlicher Gemeinschaften, Nothilfe und Wiederaufbau, Konfliktbewältigung und Friedensförderung.

Der Clou für uns an Weihnachten: Die Spende fungiert sogar doppelt als Geschenk. Der Geber beschert nämlich auch gleichzeitig seine Lieben, denn diese bekommen eine edle Geschenkkarte zugeschickt. Eine Alternative für den, der nicht immer die gleichen Pralinen, Hemden oder Krawatten schenken oder geschenkt bekommen will, sondern der bei wirklich Bedürftigen Hilfe zur Selbsthilfe leisten will. Man kann unter vierzig Geschenken wählen.

Alle Einzelheiten im Internet: www.hilfe-schenken.ch

gbr