Slowenien will UN-Weltbienentag

Die Vereinten Nationen sollen einen Weltbienentag (World Bee Day) ausrufen. Das möchte der Präsident der slowenischen Imker, Boštjan Noč, erreichen.

UN gemeinfrei
© UN gemeinfrei

Der Verwaltungsrat des slowenischen Imkerbundes soll auf seiner nächsten regulären Sitzung beschließen, an die Vereinten Nationen UN heranzutreten. Diese sollen gebeten werden, den Weltbienentag auf den 20. Mai festzusetzen und auszurufen. Der 20. Mai ist der Geburtstag des historischen Imkerpioniers Anton Janša (sprich: Janscha). Er lebte von 1734 bis 1773, war Lehrer und Bienenwissenschaftler der ersten Stunde. Ihm wird auch die Erfindung des Krainer Bauernstocks zugeschrieben.

Bis zum Weltbienentag müssen noch viele Hürden gemeistert werden. Aber Boštjan Noč hat einen genauen Plan. Er will sich an den Präsidenten der Republik Slowenien, Borut Pahor, wegen der Unterstützung für das Vorhaben wenden, wie auch an den Premierminster Miro Cerar, den Minister für Landwirtschaft, Forsten und Ernährung, den Minister für Umwelt und Raumplanung und an das Außenministerium Sloweniens. Sie sollen alle bei der UN den Vorschlag zu einem Weltbienentag unterstützen.

Helfen sollen auch die Apimondia und internationale Imkerverbände wie auch nationale Organisationen der Imkerei auf der ganzen Welt. Das couragierte Vorhaben braucht einen langen Atem, zumal in der Türkei seit fünf Jahren ebenfalls schon ein World Bee Day besteht*. Auch in den USA gibt es eine ähnliche Initiative**. Aber Slowenien möchte als erster den World Bee Day direkt von den Vereinten Nationen ausrufen lassen, um die extrem wichtige und einmalige Rolle der Bienen zu würdigen.

Da kann man gespannt sein, ob und wann sich die Weltgemeinschaft hierzu ohne Veto-Hindernisse auf einen Tag einigen wird…

Quelle: PM am 16.10.2014

* http://sivas.habermonitor.com/en/haber/detay/5th-world-bee-day-celebrated-in-sivas/380583/
** https://www.daysoftheyear.com/days/world-honey-bee-day/

gbr