Vespa velutina in Großbritannien entdeckt

In der Grafschaft Gloucestershire, im Südwesten Englands, wurde die erste Asiatische Hornisse gesichtet. Das gab das Umweltministerium des Vereinigten Königreichs bekannt.

Rolf Witt www.umbw.de
Rolf Witt www.umbw.de

In der Verlautbarung heißt es, dass die Asiatische Hornisse Vespa velutina kleiner ist als unsere einheimischen Hornissen und keine Gefährdung für die menschliche Gesundheit darstellt, aber sehr wohl für Honigbienen. Die Behörden unternehmen jetzt alle Anstrengungen, Nester zu finden und zu zerstören. Verschiedene Hotlines wurden eingerichtet.

Die Hornisse tauchte zuerst in Frankreich im Jahr 2004 auf. Inzwischen ist sie weit verbreitet in Teilen Europas. Sie wurde in diesem Sommer das erste Mal auf den Kanalinseln Jersey und Alderney entdeckt. Nach Einschätzung der Behörden kann sich die Art im Norden Großbritanniens nicht ausbreiten, weil dort die Winter zu kalt sind.

Quelle und mehr (in englischer Sprache): PM Asiatische Hornisse in Südengland

gbr