Wo der Honig fließt

Vor einem Jahr startete in Australien der Flow Hive mit Honigwaben aus Plastik. Der Honig rinnt von selbst heraus. 35.000 Spender gaben in einem Monat 12 Millionen Dollar.

Still Flow Hive
© Flow Hive

Die australischen Erfinder möchten mit der Honigwabe sogar gerne die Welt positiv verändern, so glücklich sind sie. Irgendwie sympathisch, aber mit einer Wabenerfindung? Zumindest sagt das ein Jubiläumsvideo zum einjährigen Bestehen aus. Geschickt werden private Umstände wie die Geburt eines Kindes mit dem Dollar- und Honigsegen sowie der logistischen Herausforderung der Fabrikation verknüpft.

Sechs einzelne Honigrahmen kosten laut Homepage 260 Dollar, ein Honigraum komplett kostet 340 Dollar, eine Beute komplett 700 Dollar. Zuzgl. Frachtkosten und Einfuhrzoll. Ob sich dadurch bei sparsamen Imkern wirklich Unmengen an Glückhormonen freisetzen lassen ???   Aber das kann schließlich jeder selbst entscheiden!  Die passenden Links findet man unten:

Das Jubiläumsvideo: https://www.youtube.com/watch?v=dp8dgMItzKE Das Erklärungsvideo: https://www.youtube.com/watch?v=WbMV9qYIXqM Die Homepage mit Shop: http://www.honeyflow.com/

In Englisch bzw. australischem Englisch.

gbr