Das aktuelle Heft – bienen&natur 06/2017

Titel_bun_06_2017_preview_1Einige Themen aus dem Juniheft:

„Was geht hier vor, fragt sich vielleicht Mancher beim Blick auf den Junititel. Ein Schwarm bezieht sein neues Zuhause, die Klotzbeute „Waldgeist“, in Volker Radigs Imkergarten in Pößneck. Er berichtet im Heft über deren Entstehung.

Monatsbetrachterin Erika Mayr beschäftigt sich unter anderem mit den Vor- und den Nachteilen der Stadtimkerei. Darüber spricht sie auch mit dem erfahrenen Stadtimker Marc-Wilhelm Kohfink. In der Monatsbetrachtung geht es aber auch ums Schwärmen und die erste Honigernte.

Imker versuchen ja meist, den Schwarmtrieb zu dämpfen, zu bremsen, umzulenken oder gar ganz zu verhindern. Aber ist es nicht besser, sich die Heilwirkung des Schwarms zunutze zu machen? Dr. Wolfgang Ritter erklärt das beeindruckende Naturphänomen und hinterfragt unser Handeln.

Dr. Christoph Otten hat die Winterverluste 2016/17 ausgewertet. Sie liegen im Schnitt bei 20 Prozent – mit großen regionalen Unterschieden.

Bald ist die Bienensaison schon wieder vorbei und es geht ans Füttern. Alles Wissenswerte – welches Futter wann und warum – erfahren Sie vom ehemaligen Fachberater Armin Spürgin.

Die Varroa ist zweifellos das Hauptproblem der derzeitigen Imkerei. Darum verwundert es nicht, dass neben den Bienenwissenschaftlern auch immer wieder Imker nach neuen Bekämpfungsmethoden suchen. Zwei davon stellen wir vor: das Muller-Brett und den Bücherskorpion – leider beide bisher nicht erfolgreich.

Erfolg für den Bienenschutz verspricht dagegen eine neue Technik der Ausbringung von Spritzmitteln, speziell im Raps. Die sogenannten Dropleg-Düsen wirken gegen die Rapskrankheiten und -schädlinge, verschonen aber die Bienen. Doch leider können sie sich in der Praxis bisher noch nicht durchsetzen. Dr. Claudia Garrido besuchte eine Vorführung und berichtet über den Stand der Dinge.

Wolfgang Pfeffer klärt die Frage, wann sich die Gemeinnützigkeit für einen Imkerverein lohnt, wie man sie erlangt oder auch wieder darauf verzichtet.

Dies sind noch längst nicht alle Themen unseres Juniheftes.
Nachfolgend finden sie das Editorial „Die Hoffnung stirbt zuletzt
von Dr. Jürgen Schwenkel und das Inhaltsverzeichnis.

Wir wünschen Ihnen Freude und Erkenntnisgewinn beim Lesen!

Ihre Redaktion

Noch kein Abonnent? Hier gehts zum Abo

17-06_Editorial_Hoffnung-jsc

 

17-06_s02-Inhaltsverzeichnis