Bio-Imkerei

Offensichtlich steigt das Interesse an der Bio-Imkerei. Immer häufiger werden die Fachberater gefragt, was denn dabei anders ist als in der konventionellen Imkerei. So geht es auch Barbara Bartsch, der Fachberaterin für den Bezirk Oberfranken in Bayern. Daher hat sie in einem Artikel zusammengefasst, worauf es bei der Bio-Imkerei ankommt. Abonnenten, die tiefer in die Materie einsteigen möchten, finden hier einige Artikel aus den Jahren 2009 bis 2011 von Dr. Wolfgang Ritter sowie einen von Dr. Georg Eckert.

Beitrag 1: Wofür steht „Bio“ in der Landwirtschaft und der Imkerei? – aus 6/2009, Seite 12  
Beitrag 2: Macht Imkern nach Ökorichtlinien Sinn? – aus 9/2009, Seite 10  
Beitrag 3: Wie lassen sich Wachs sauber und Bienen gesund halten? – aus 11/2009, Seite 10  
Beitrag 4: Welche Betriebsweise wird „dem Bien“ gerecht? – aus 4/2010, Seite 18  
Beitrag 5: Wie züchtet der Bioimker und was darf er füttern? – aus 5/2010, Seite 10  
Beitrag 6: Wie stellt man um und was wird eigentlich kontrolliert? – aus 10/2010, Seite 12  
Beitrag 7: Öko-Kontrolle: Qualitätssicherung oder Bürokratie? – aus 1/2011, Seite 8