Angelika Sust: Unsere ersten Bienen

Ulmer Verlag Stuttgart 2016
128 Seiten, 130 Fotos, Preis 16,90 Euro
ISBN 978-3-8001-0387-4

Ein kluger Satz im Buch: „Bienenhaltung ist etwas Dynamisches und lässt sich nicht Schritt für Schritt genauso umsetzen, wie es in einem Ratgeber beschrieben steht.“ Das stimmt. Vielmehr kommt es darauf an, Verständnis für die Lebensweise der Bienen zu entwickeln, durch eigenes Lernen und Wissen. Dann gibt es auch nicht die einzig wahre Art der Bienenhaltung, sondern man kann verschiedene Betriebsweisen zulassen. Gleich, ob konventionell, bio oder wesensgemäß. Angelika Sust zeigt und erklärt die Imkerei in Magazinen (auch Dadant), was Waben im Naturbau oder mit Mittelwänden ausmacht, die Mellifera-Einraumbeute, Bienenkiste, Bienenbox oder die afrikanische Oberträgerbeute. Tabellarisch werden dabei Vor- und Nachteile beschrieben. In all diesen Beuten kann man Bienen halten – wenn man im Einklang mit den Bienen imkert und sich ein System aussucht, das zu den eigenen Vorstellungen und Zielen passt. Insgesamt vermittelt der ansprechende Band ein realistisches Bild aller Umstände und der Tätigkeiten, auf die man sich mit Bienen einlässt.
Fazit: fünf Sterne!
gbr