Friedrich Hainbuch: Die Heilkraft der Bienen

Narayana Verlag Kandern 2013
144 Seiten gebunden
Preis 17,80 Euro
ISBN 978-3-943309-41-6

Die Heilkraft der Bienen ersetzt bei ernsthaften Erkrankungen nicht den Besuch beim Arzt. Bienenprodukte spielen jedoch in der Heilkunde eine vielversprechende Rolle, zum einen seit alters her aus Mangel an Alternativen und zum andern auf der Suche nach „sanfter“ Medizin oder bei Anhängern der Homöopathie. Friedrich Hainbuch erläutert die umfassenden Anwendungen der Bienenprodukte – von Honig, Propolis und Pollen über Bienengift und Bienenwachs bis zu Gelée royale, Bienenbrot und Apilarnil, einem Extrakt aus Drohnenzellen. Der Autor, dreifacher Doktor und Professor der rumänischen Universität Oradea, stieß als Freizeitimker auf die Heilwerte aus dem Bienenvolk. Naturgemäß ist die Apitherapie keine exakte Wissenschaft, sondern gründet auf überlieferte Erfahrungen. Deshalb sind viele Empfehlungen als Möglichkeit formuliert. Beim Männerleiden Prostatavergrößerung rät der Autor, diese durch Verwendung von Bienenprodukten erst gar nicht entstehen zu lassen. Dies empfehle die Weisheit der Imker. „Der Ruf des Honigs lässt keinen Raum mehr für Diskussionen“, heißt es bei den Hals-Nasen-Ohren-(HNO)-Erkrankungen über das traditionelle Naturmittel. Das hören viele Imker sicher gern. Werbung mit gesundheitlichen Wirkungen der Bienenprodukte dürfen sie aber auf keinen Fall machen.
gbr