Friedrich Pohl (Hrsg): Bienenkiste, Korb und Einfachbeuten – Naturnah und erfolgreich imkern

 Kosmos Verlag Stuttgart
127 Seiten,  Preis: 16,99 Euro
ISBN 978-344012739

Naturnah imkern, ob traditionell oder modern, ist für viele Jungimker der vergangenen Jahre zum Schlüsselwort geworden. Wozu auch den immensen Aufwand einer Magazinimkerei betreiben, wenn es offenbar auch einfacher geht und bienenfreundlicher ist? Den wohl sanftesten Einstieg in die Imkerei schildert in dem Band Erhard Maria Klein anhand der Bienenkiste; Claudia Jäger führt in die alte und traditionelle Art des Korbimkerns ein, wo es so herrlich alte Begriffe gibt wie Stülper, Gaffel und Kiepenkratzer. Bienengemäße Imkerei mit der Warré-Beute erklärt Bernhard Heuvel, und Guido Fröhlich informiert über die Top Bar Hive. Last but not least: die Golzbeute. Mit der, so Friedrich Pohl, sowohl extensives als auch intensives, vor allem aber rückenschonendes Imkern möglich ist. Gut: die Autoren benennen die Gründe für ihre Wahl, vergessen aber auch nicht die Nachteile der jeweiligen Beuten. Außerdem die nötigen Infos zum Ein- oder Umstieg, Aufbau und Funktion der Beuten, Volksentwicklung im Jahreslauf, Ernte, Varroabehandlung und Einfütterung. Ferner: anschauliche Fotos und ein Serviceteil inklusive weiterführender Literatur. Geeignet für alle, die es ernst meinen mit dem naturnahen, extensiven Imkern. Und für die, die sich lieber erst informieren, bevor sie über Beuten reden und urteilen, die sie noch nie zuvor gesehen haben.
Werner Bader
bienen.web@t-online.de