Heinz Lorenz, Robert Löffler: Das Langstroth-Magazin und seine Betriebsweise

Eigenverlag, Weil im Schönbuch 2016
215 Seiten, Hardcover, Preis 26 Euro + Versand
ISBN 978-3-00052023-5
Bestellung Tel. 07157-65725 oder
robert.loeffler@magazinimker.de

Die Arbeitsgemeinschaft der (Langstroth-) Magazin-Imker e.V. wirbt bereits seit den 1970er Jahren für ihre Ziele. Man beruft sich auf Lorenzo Lorraine Langstroth (1810 bis 1895) in den USA, der als Erster den Bienenabstand (Beespace) von rund acht Millimetern im Beutenbau entdeckte. Diese Distanz wird von den Bienen nicht mit Wachs oder Propolis verbaut. Das von Langstroth entwickelte Beutensystem ging um die Welt, während sich bei uns hunderte von Rähmchenmaßen und Kistengrößen im Bienenhaus entwickelten. Der vorliegende Band fasst lange vergriffene Publikationen aus 1981 und 1990 von Heinz Lorenz mit einer aktuellen Erweiterung von Imkermeister Robert Löffler zusammen. Die „fünf bestimmenden Faktoren für den imkerlichen Erfolg“ (Wetter, Tracht, Bienenrassen, Beute, Betriebsweise) bestimmen die Kapitel. An die 150 Fotos, Baupläne, Tabellen und Grafiken erklären das Imkerjahr. Die Betriebsweise wird in verschiedensten Alternativen veranschaulicht. Das Ziel: einfachste Handhabung bei einer geringstmöglichen Zahl von Eingriffen und bestem Ertrag. gbr