Helmut & Margrit Hintermeier: Bienenhaltung und Naturschutz

272 Seiten, 394 Farbfotos, 3 Grafiken, 1 Bildtafel ISBN 978-3-7689-0285-4 Heinrich Delp Verlag, D-91438 Bad Windsheim Preis: 15,50 Euro + 2,20 Euro Porto/Verp. Bezug: Helmut Hintermeier, Ringstraße 2, 91605 Gallmersgarten, Tel. 09843-97803, Helmut_Hintermeier@web.de Das vom Landesverband Bayer. Imker e.V. angeregte Buch liegt nunmehr in der zweiten aktualisierten, durch 32 Seiten ergänzten Auflage vor. In dem neu hinzugekommenen Kapitel „Bienenhaltung in Naturschutzgebieten“ wird aufgezeigt, dass Honigbienen in reich strukturierten, intakten Lebensräumen keine Nahrungskonkurrenten für Wildinsekten darstellen. Im Gegenteil: Nur sie alle zusammen garantieren den Fortbestand artenreicher Lebensgemeinschaften. Ein weiteres Kapitel befasst sich mit der umfassenden Bedeutung von Nektar und Pollen als unentbehrliche Eiweiß- und Energiequelle, nicht nur für Honigbienen und deren nächste Verwandte, sondern auch für Schwebfliegen, Schmetterlinge und Käfer. Um das Nahrungsangebot für Insekten zu verbessern, werden Beispiele für ein- und mehrjährige Bienenweide-Mischungen vorgestellt, ergänzt durch die Kapitel „Blühende Landschaft durch ‚Greening für Bienen‘ – ein Projekt mit Vorbildfunktion“, „Energiepflanzen – Nahrung für Bienen, Hummeln & Co.“ – Ökonomische und ökologische Aspekte. Durch die ausführlich vorgestellten Lebensräume mit ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt (Gärten, Parks, Streuobstwiesen, Hecken, Waldränder, Mager- und Trockenrasen, Bahndämme, Brachland, Acker- und Wegraine, Feuchtwiesen etc.) dürfte das Buch auch für Gartenbesitzer, Naturschützer, Lehrer, Insekten-, Amphibien- und Vogelfreunde interessant und lehrreich sein. Red.