Nowottnik: Kerzen ziehen und gießen

Klaus Nowottnik
„Kerzen ziehen und gießen“
Leopold Stocker Verlag, Graz
144 Seiten, Hardcover
Preis: 19,90 Euro
ISBN 978-3-7020-1370-7

Spätestens im Herbst wird es Zeit, überschüssiges Wachs aus der Imkerei zu verwerten und in Form von Kerzen zu vermarkten: Das Praxisbuch von Klaus Nowottnik gibt dabei wertvolle, praxisnahe Hilfestellungen, und das oft in zwei Varianten, wie etwa zum Kerzentauchen oder zum Duftkerzenherstellen.
Den praktischen Ausführungen vorangestellt ist jeweils die Aufstellung des Materials, gelbe Infokästen liefern Tipps. So kann man Kerzengießen in vielerlei Formen lernen, und auch das Verzieren. Fotos und Zeichnungen illustrieren die Arbeitsschritte ausreichend. Gut: die Theorie zum Ablauf des Kerzenbrands und eine Tabelle mit Kerzen und ihrer jeweiligen Dochtstärke.
Auch die Herstellung von Bienenwachs­auflagen in der Wärmetherapie oder von Cremes mit Bienenwachs wird geschildert, ferner die Verwendung von Bienenwachs als Lederpflegemittel, zum Holzschutz oder als Möbelpolitur. Schön auch die vorangestellte Kulturgeschichte der Wachse. Ein bisschen ärgerlich finde ich allerdings bei einem Praxisbuch, dass es auf recht empfindlichem Papier gedruckt ist, von dem man nicht weiß, wie lange es der Praxis auf dem Arbeitstisch standhalten wird.
Werner Bader
bienen.web@t-online.de