05/2010: Warum ist Aerosil im gekauften Propolis?

Frage:
Kürzlich habe ich Bienenkittharz im Imkereifachhandel gekauft, um mir daraus eine Lösung herzustellen. Auf der Verpackung stand „Bienenkittharz“, auf der Rechnung „Bienenkittharz-Pulver mit 10 % ­Aerosil gemahlen“. Wozu dient dieser Zusatz von Aerosil?
Sabine Muniswamy, saabmu@web.de

Antwort:
Aerosil heißt umgangssprachlich Puder und bedeutet, es handelt sich um einen sehr fein gemahlenen Feststoff. In der Herstellung von Kosmetika oder pharma­zeutischen Präparaten werden für viele Rohstoffen solche Aerosile verwendet. Sie dienen als Flies- oder als Trennmittel und bestehen oft aus Kieselsäure, verschiedenen Stärkesorten, Talk (nicht zu verwechseln mit Talg), Magnesiumcarbonat und Calcium­phosphat. Auch Kreide wird in seltenen Fällen verwendet.
Bei Propolis dient Aerosil in einer Konzen­tration von bis zu 10 % als Trennmittel, damit die gemahlene oder zerkleinerte Pro­polis nicht klumpt bzw. sich einfacher wieder zerkleinern lässt. Wenn man nach einem bewährten Rezept Propolis in Alkohol auflöst, sollte man die 10 % Aerosil berücksichtigen, um später die gewünschte Konzentration im Fertigprodukt zu erhalten.
Stefan Kumm, Cum Natura GmbH
Hauptstraße 56b, 77830 Bühlertal
http://www.cumnatura.de