Sind im Brutschrank geschlüpfte Königinnen vollwertig?

Frage: Ist es wissenschaftlich bewiesen, dass Königinnen, die im Brutschrank schlüpfen, gegenüber denen, die im Volk schlüpfen, nicht vollwertig sind? Dieser Hinweis wurde mir im Internet mitgeteilt, als ich eine Frage zum Brutschrank beantwortete.

Heinz Herpertz
Am Hannenberg 6, 37154 Northeim-Bühle
Email: heinz.herpertz@t-online.de

Antwort:
Wenn man unter „Vollwertigkeit“ versteht, dass die Königin ausreichend ernährt – also voll ausgebildet – ist und ausreichend Pheromone erzeugen kann, um ein Volk zu „beherrschen“, so ist bisher kein Unterschied zwischen im Brutschrank oder im Volk geschlüpften Königinnen wissenschaftlich belegt. Diese Eigenschaften sind von der Ernährung der Larve vor der Verdeckelung abhängig.
Voraussetzung ist allerdings, dass im Brutschrank über die ganze Zeit die richtige Temperatur (35 °C) und insbesondere eine ausreichende Luftfeuchtigkeit (60 bis 70 %) eingehalten werden. Sonst werden die Königinnen kleiner und dunkler, können somit nicht mehr als vollwertig angesehen werden.
Darüber hinaus sind viele Imker überzeugt, dass eine im Volk oder zumindest mit Begleitbienen geschlüpfte Königin sich besser entwickelt als eine im Brutschrank ohne Begleitbienen geschlüpfte. Im ersten Moment scheint das auch richtig. In Erlangen wurden dazu einmal Versuche angestellt und dabei festgestellt, dass eine Königin deutlich weniger Arbeit beim Schlüpfen hat, wenn Begleitbienen ihr helfen. Kurz nach dem Schlupf ist daher die Brutschrankkönigin ohne Begleitbienen erst einmal ermattet und im Rivalenkampf gegen eine im Volk geschlüpfte Königin immer unterlegen. Diese Unterlegenheit ist aber schon ein paar Stunden später nicht mehr gegeben. Auch die Brutschrankkönigin hat sich dann erholt und ist nicht zwangsläufig die Unterlegene.
Die weitere Entwicklung der Königin (nach dem Schlupf) und des Volkes, dem sie in Zukunft vorstehen soll, ist meiner Meinung nach wieder ein ganz anderes Thema, weil dabei die Situation des jeweiligen Volkes und die damit erreichbare „Harmonie“ auch eine große Rolle spielen.

Dr. Dorothea Kauhausen-Keller
Erdmannstraße 14, 16540 Hohen Neuendorf
E-Mail: dkk-bienenredaktion@t-online.de