Home

Kostenfreie Online-Fragestunde mit Lutz Eggert: 22.6.22

Berufsimker und Königinnenzüchter Lutz Eggert schreibt die Monatsbetrachtungen 2022 in bienen&natur. Am Monatsende bietet er zusätzlich eine Online-Fragestunde an. Jeder kann seine persönlichen Fragen...
Es gibt unterschiedliche Wege der Varroabehandlung: Man kann den Milbendruck mit biotechnischen Maßnahmen dämpfen, die Bienen mit Säuren behandeln, aber auch synthetische Wirkstoffe verwenden. Fotos: Boris Bücheler, Ute Schneider-Ritter, Jürgen Schwenkel

Varroabehandlung: Verschiedene Methoden gegen die Milbe

Es gibt unterschiedliche Wege der Varroabehandlung: Imker können die Milben biotechnisch bekämpfen oder die Bienen mit organischen Säuren, mit Thymol oder mit synthetischen Wirkstoffen behandeln. Wir geben eine Übersicht.
Bei der vollständigen Brutentnahme entnimmt man dem Volk alle Brutwaben, in denen viele Milben sitzen. Foto: Ute Schneider-Ritter

Totale Brutentnahme: Varroabekämpfung und Bauerneuerung

Bei der Totalen Brutentnahme (TBE) entnimmt man den Bienen die Brut und befreit sie so von einem Großteil der Varroamilben. Die vollständige Brutentnahme ist eine effiziente, biotechnische Varroabekämpfung.
Herzlich Willkommen zum bienen&natur-Stammtisch. Wir treffen uns hier jeden zweiten Donnerstag im Monat. Hier könnt ihr einfach dazukommen, Fragen stellen und auch über eure Erfahrungen berichten.Am 10. Februar 2022 schauen wir auf die kommende Saison und welche Arbeiten bald anstehen.

bienen&natur-Stammtisch mit Adelheid Maria Klein

Wir treffen uns jeden zweiten Donnerstag im Monat zum bienen&natur-Stammtisch und diskutieren zu aktuellen Themen in der Imkerei. Mit dabei: Autorin Adelheid Maria Klein, sie ist Expertin für den angepassten Brutraum.
Bienen kaufen und verkaufen auf hektarnektar.com

Bienen kaufen und verkaufen auf hektarnektar.com

Der Online-Marktplatz für Bienen erleichtert ImkerInnen das Kaufen und Verkaufen von Bienen, Königinnen, Ablegern, Schwärmen oder Völkern. Online mit Bienen handeln – offline mehr Zeit fürs Imkern!
Schadet das Jakobskreuzkraut Bienen und Honig? Foto: Kerstin Neumann

Schadet das Jakobskreuzkraut Bienen und Honig?

Ab Juli blüht das Jakobskreuzkraut, das für Pferde und Rinder giftig ist. Ist es auch gefährlich für die Bienen und den Honig?
Den Wassergehalt von Honig misst man mit einem kalibrierten Refraktometer. Foto: Jürgen Schwenkel

Refraktometer kalibrieren und den Wassergehalt von Honig genau messen

Refraktometer dienen dazu, den Wassergehalt von Honig zu messen, ähnlich wie Winzer damit den Zuckergehalt des Mosts ermitteln. Beim Honig-Refraktometer zeigt eine blau-weiße Grenzlinie...
Hier ist der Melezitosehonig in den Zellen hart geworden. Man sieht dem Honig die sulzige Konsistenz schon an. Foto: Jürgen Schwenkel

Melezitose: Was tun bei Zementhonig?

Bei Melezitose wird der Honig bereits in den Waben hart. Imker sprechen deshalb von Zementhonig. Mit einigen Tricks lässt sich Melezitosehonig trotzdem ernten.
Die beiden Elektroden so in die Lösung tauchen, dass keine Luftblasen dazwischen sind. Wert ablesen, wenn es sich nicht mehr ändert. Vierstellige Zahl entspricht der einheit Mikrosiemens je cm. Für die Angabe in Millisiemens (mS) das Komma drei Stellen nach links schieben.

Wald oder Blüte? Die Honigsorte bestimmen

Häufig ist unklar, welche Honigsorte geerntet wurde. Wald, Tanne oder doch Blüte? Ein Indiz ist der elektrische Leitwert, der mit einem Trachtenset gemessen werden kann.
Wer Honig ernten und verkaufen will, muss schauen, dass der Honig reif ist und nicht zu viel Wasser enthält. Foto: mirkograul - stock.adobe.com

Honig ernten: Alles Wichtige auf einen Blick

Ab Mai ist es wieder soweit: Imker können ihren Honig ernten. Wir haben eine Übersicht mit allem Wichtigem von der Ernte über die Bearbeitung bis zum Verkauf.
Entdeckeln mit dem Heizmesser. Foto: J.Schwenkel

Entdeckeln: Warum schmeckt mein Honig nach Wachs?

Beim Verkosten eines Honigs entdeckt man manchmal einen leichten Wachsgeschmack. Dies kann auch an der Entdeckelungsmethode liegen. Wie kann man verhindern, dass Honig nach...
Wenn man einen Brutstopp in einem Volk will, kann man einfach die Königin käfigen. Diese legt dann nicht mehr und die Varroamilben können sich nicht mehr in der Brut vermehren. Hier ist die Königin eingesperrt, die Brut um sie herum läuft gerade aus. Foto: Jürgen Schwenkel

Königin käfigen: Brutstopp gegen Varroa

Wer die Varroa biotechnisch bekämpfen will, kann die Königin käfigen. So können sich die Milben in der brutfreien Zeit nicht vermehren und man kann später gut behandeln.
Dieser Honig hat sich entmischt: Unten ist setzt sich eine Glukose-Schicht, die Fruktose-Wasser-Mischung schimmert leicht rötlich, oben gärt der Honig schon und quilt über. Foto: Jürgen Schwenkel

Mein Honig trennt sich in zwei Schichten – warum?

Honig, der schon lange lagert, kann sich in zwei Phasen trennen. Unten bildet sich eine feste Schicht, oben eine flüssige Lache. Bei dieser besteht das Risiko, dass sie gärt.
Honigrührer im Test (v.l.n.r.): „Profi“, „Auf und Ab“ und „RuBee®Rasant“. Foto: Susanne Matschullies

Test: Honigrührer im Vergleich

Im Handel gibt es verschiedene Honigrührer für unterschiedliche Einsätze. Hier sollte man sich vom Fachhändler genauer beraten lassen. Wir haben vom Imkerfachhandel Bienen Ruck...
Die beiden Honig-Etiketten erfüllen alle rechtlichen Bestimmungen. In das weiße Feld kann mit einem Stempel das MHD eingetragen werden. Foto: morelables GmbH

Diese Angaben müssen auf ein Honig-Etikett

Wer Honig verkauft, braucht ein Etikett. Einige Informationen auf dem Honig-Etikett sind gesetzlich vorgeschrieben. Bezeichnungen wie „kalt geschleudert“ sind dagegen nicht erlaubt.

Schulungsmappe

Hier stellen wir regelmäßig Ergänzungsbeiträge zur Schulungsmappe für Imker zum Download zur Verfügung.

Die gesamte Schulungsmappe können Sie direkt im Imker-Shop bestellen.