Was tun, wenn die Biene sticht?

Bienengift gehört zu den stärksten Giften im Tierreich Mitteleuropas. Der Bienenstich ist schmerzhaft. An das Bienengift kann sich unser Körper zwar gewöhnen, er kann aber auch unvorhergesehene allergische Reaktionen entwickeln. Beobachten Sie genau, wie Ihr Körper auf einen Stich reagiert.

Warum stirbt die Biene, wenn sie mich gestochen hat?

Der Bienenstachel ist mit einem Widerhaken versehen. Wenn eine Biene ein anderes Insekt sticht, wird sie wahrscheinlich überleben, wenn sie jedoch ein Säugetier sticht, bleibt der Widerhaken in der Haut stecken und der gesamte Stechapparat der Biene – Stachel, Giftblase und die umgebenden Muskeln – wird herausgerissen. Die Muskeln pumpen nach dem Stich weiterhin Gift aus der Giftblase. Die Biene stirbt an der Wunde am Hinterleib.

Den Stachel richtig entfernen

Nach einem Stich sollte man sofort die Einstichstelle suchen und mit dem Fingernagel den Stachel herauskratzen. Auf keinen Fall den Stachel zu greifen versuchen, denn dann drückt man auf die Giftblase und leert sie noch weiter aus.

Außerdem setzt die Bienen mit dem Stich eine Substanz frei, die das Opfer als „Feind“ markiert. Jetzt rücken weitere Arbeiterinnen aus und greifen ebenfalls an. Daher ist es wichtig, die Stichstelle zu reinigen, am besten mit Alkohol.

Gegen den Juckreiz hilft es, sofort einen erhitzten Löffel aufzulegen (oder einen „Stichheiler-Pen“ zu nutzen). Die Proteine im Bienengift werden denaturiert, das Gift weniger wirksam. Gegen eine Schwellung hingegen hilft das Kühlen mit Eispackungen.

Menschen reagieren unterschiedlich auf einen Bienenstich: Von einem vorübergehenden Jucken bis hin zu mehrtätigen, starken Schwellungen ganzer Gliedmaße ist alles möglich. Gefährlich wird es, wenn eine allergische Reaktion einsetzt. Dies ist daran zu erkennen, dass Körperteile reagieren, die von der Stichstelle weit entfernt sind. Typisch ist ein Kribbeln in den Hand- und Fußflächen. In diesem Fall sofort einen Notarzt rufen! Ein anaphylaktischer Schock infolge einer allergischen Reaktion kann tödlich enden.

cas/10.06.2019