Bienenprodukte/Vermarktung

Bienenprodukte/Vermarktung

Das Mindesthaltbarkeitsdatum des Honigs sollte immer auf dem Etikett stehen. Foto: Boris Bücheler

Braucht Honig ein Mindesthaltbarkeitsdatum?

Auch Honig braucht ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Experten empfehlen zwei Jahre ab Abfüllung. Bei richtiger Lagerung ist er aber länger haltbar.
Eine Honigfabrik in Wuzhou, einer Stadt im Autonomen Gebiet Guangxi im Süden Chinas: Honig ist in China Industrieware. Foto: Walter Haefeker

Honig aus China: Panscherei am Weltmarkt

Honig ist weltweit auf Platz 3 der am häufigsten verfälschten Lebensmittel. Insbesondere aus China kommt gepanschter Honig auf den Markt.
Imker sollten ihren Honig nicht verschleudern, sondern einen realistischen Honig-Preis ansetzen. Foto: Adelheid Maria Klein

Honig-Preis berechnen – so geht‘s

In einem Glas Honig stecken hohe Kosten und viel Arbeit. Doch was darf ein Glas Honig am Ende kosten? So berechnen Imker ihren Honig-Preis realistisch.
Beim Kerzen gießen helfen die Schaschlikspieße den Docht gerade zu halten. Foto: Elke Frenzel

Kerzen gießen – so mache ich es selber

Auf dem Adventskranz, am Christbaum oder als Deko: Kerzen gehören zur Weihnachtszeit. Wir erklären, wie man Kerzen einfach gießen kann und was man dazu braucht.
Lebkuchen mit Honig lässt sich auch selbst backen. Foto: KMNPhoto - stock.adobe.com

Lebkuchen mit Honig selbst backen

Lebkuchen gehören einfach zu Weihnachten. Das Original enthält auch Honig. Die würzigen Lebkuchen lassen sie sich auch einfach selbst backen.
Eine Propolis-Tinktur lässt sich mit Rohpropolis und Alkohol leicht selbst herstellen. Foto: Foto: Adobe Stock/Vera Kuttelvaserova – stock.adobe.com

Propolis-Tinktur selber machen

Propolis ist eine Allzweckwaffe, denn es tötet Viren, Bakterien und auch Pilze ab. Wir zeigen, wie Du eine Propolis-Tinktur selber machen kannst.
Wie kann man Honig zu einem guten Preis verkaufen? Schickt uns eure kreativsten vermarktungsideen und gewinnt einen 150-Euro-Cum-Natura-Gutschein.

Honig vermarkten – aber wie?

Wie vermarktet ihr euren Honig? Schickt uns euren kreativsten Ideen! Unter den Einsendungen prämieren wir drei Imker mit 150-Euro-Gutscheinen von Cum Natura.
Die beiden Honig-Etiketten erfüllen alle rechtlichen Bestimmungen. In das weiße Feld kann mit einem Stempel das MHD eingetragen werden. Foto: morelables GmbH

Diese Angaben müssen auf ein Honig-Etikett

Wer Honig verkauft, braucht ein Etikett. Einige Informationen auf dem Honig-Etikett sind gesetzlich vorgeschrieben. Bezeichnungen wie „kalt geschleudert“ sind dagegen nicht erlaubt.
Wer Honig ernten und verkaufen will, muss schauen, dass der Honig reif ist und nicht zu viel Wasser enthält. Foto: mirkograul - stock.adobe.com

Honig ernten: Alles Wichtige auf einen Blick

Ab Mai ist es wieder soweit: Imker können ihren Honig ernten. Wir haben eine Übersicht mit allem Wichtigem von der Ernte über die Bearbeitung bis zum Verkauf.
Hier ist der Melezitosehonig in den Zellen hart geworden. Man sieht dem Honig die sulzige Konsistenz schon an. Foto: Jürgen Schwenkel

Melezitose: Was tun bei Zementhonig?

Bei Melezitose wird der Honig bereits in den Waben hart. Imker sprechen deshalb von Zementhonig. Mit einigen Tricks lässt sich Melezitosehonig trotzdem ernten.

Schulungsmappe

Hier stellen wir regelmäßig Ergänzungsbeiträge zur Schulungsmappe für Imker zum Download zur Verfügung.

Die gesamte Schulungsmappe können Sie direkt im Imker-Shop bestellen.